AGB

ABG von ItoDito Webservice
hier weiter „Anbieter“ genannt

Die Arbeiten an der Homepage
Der Anbieter garantiert Umsetzungen von Änderungen werktags innerhalb von max. 72 Stunden, oft jedoch früher. Für die Richtigkeit der Daten übernimmt der Anbieter keine Haftung, die Daten werden vom Kunden bereitgestellt. Kosten für Änderungen werden ab dem 4. Monat berechnet, falls nicht anders vertraglich vereinbart.


Zahlungen:
Die Zahlungen sind monatlich zum 01. des Monats auf das genannte Konto zu entrichten. Dies kann per Dauerauftrag oder auch monatlich manuell geschehen, eine gesonderte Rechnung bis zum Ende des Kalenderjahres erhalten Sie kurz nach Unterzeichnung des Vertrages per E-Mail zugesendet.
Bei Zahlungsrückständen von 14 Tagen auf eine Monatsrate wird die Arbeit des Anbieters eingestellt und erst nach Begleichung der kompletten, noch offenen Summe zu dem Zeitpunkt, fortgeführt.
Bei fortbestehendem Zahlungsverzug ab 2 Zahlungen wird der Vertrag bis zum Laufzeitende gekündigt und Restsumme wird komplett fällig.


Fremdanbieter (CMS, Hoster)
Der Anbieter übernimmt keine Garantie bei Fremdanbietern wie Jimdo, Strato, etc. auf Erreichbarkeit, nachträglicher Änderung in Preis und Umfang des Angebots und anderer Umstände, die nicht durch den Anbieter verursacht wurden. Ein Rücktrittsrecht oder eine Minderung des laufenden Vertrags des Anbieters besteht nicht, da die Vereinbarung mit dem Fremdanbieter direkt geschlossen wird.


Vertragsgestaltung

Der Vertragstext wird vom Anbieter inklusive persönlicher Daten von Ihnen gespeichert. Sie können jederzeit über den Inhalt der gespeicherten persönlichen Daten Auskunft erhalten, eine Löschung der Daten können wir, auch NACH Kündigung, nur soweit Folge leisten, wie wir den steuerlichen Anforderungen nicht widersprechen.


Haftungsausschluss

Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit sich aus den nachfolgenden Gründen nicht etwas anderes ergibt. Dies gilt auch für den Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, falls der Kunde gegen diese Ansprüche auf Schadensersatz erhebt. Ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden wegen Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder wesentlicher Vertragspflichten, welche zur Erreichung des Vertragszieles notwendigerweise erfüllt werden müssen. Ebenso gilt dies nicht für Schadensersatzansprüche nach grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Pflichtverletzung des Anbieters oder seines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen.


Sprache, Gerichtsstand und anzuwendendes Recht

Der Vertrag wird in Deutsch abgefasst. Die weitere Durchführung der Vertragsbeziehung erfolgt in Deutsch. Es findet ausschließlich des Rechts der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Für Verbraucher gilt dies nur insoweit, als dadurch keine gesetzlichen Bestimmungen des Staates eingeschränkt werden, in dem der Kunde seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat.
Vollmacht zur Verarbeitung Ihrer Daten


Sie erklären sich damit einverstanden, dass der Anbieter in Ihrem Namen die Webseite analysiert und nach dem geltenden SEO Standard anpasst, nicht aber über die Erfüllung des im Vertrag festgehaltenen Zwecks hinaus. Des Weiteren sind Sie mir Kontaktaufnahmen per E-Mail einverstanden – kein Newsletter, etc.